Klebstoff macht Autos beim Aufprall sicherer (Handelsblatt 18.09.06)

Industrieunternehmen setzen bei neuartigen Herstellungsverfahren verstärkt auf das Kleben – Verbindungen sind besonders leicht und stabil

Rechtzeitig zur Fußball-Weltmeisterschaft brachte der Sportausrüster Adidas einen Ball in Schwarz, Weiß und Gold auf den Markt. Und auf das neue Produkt mit dem Namen „Teamgeist“ ist man am Firmensitz in Herzogenaurach mächtig stolz: Schließlich hat Adidas den Ball mit einem innovativen Verfahren hergestellt.

„Teamgeist“ besteht aus 14 einzelnen Kunststoff-Stücken, so genannten Panels. Und die sind nicht zusammengeschweißt, sondern geklebt – ohne dass eine Naht entsteht. Das neue Verfahren soll dem Ball eine gleichmäßig runde Oberfläche geben, heißt es bei Adidas.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s